Kinderyoga

Kinder spielend in ihre harmonische mitte bringen 

 

Kontakt:

Kerstin Burtscher

kraeuterbotschaft@gmx.at
Tel.: +43 664 73 94 97 10

Was bewirkt Kinderyoga?

Die Bedeutung von Yoga hat sich in Österreich während der letzten Jahre stark gewandelt. Immer mehr Menschen praktizieren diese Jahrtausende alte indische Entspannungstechnik und das Wissen um die positiven Wirkungen auf Kinder wird immer fundierter.
Für Kinder ist der Zugang zu Yoga sehr emotional. Durch spielerisches fantasievolles Üben der verschiedenen Positionen wird bei den Kindern das Bedürfnis nach Spiel und Bewegung erfüllt.
Die kreativen Namen der einzelnen Positionen regen die Kinder zum Ausprobieren und Nachahmen an.
Für Schulkinder zwischen 6 und 12 Jahren ist es besonders wichtig, sich selbst in Bewegung zu erfahren. Das hängt mit der Phase der Hirnentwicklung in diesem Zeitraum zusammen.
Was das eigene Üben angeht, haben Kinder (aus sich heraus) grundsätzlich eine hohe Motivation zum selbständigen Ausprobieren, und das oft über Jahre.
In der Arbeit mit Kindern bietet Yoga neue Entfaltungs- und Entwicklungsschancen. Im Kind ist alles angelegt, was spielersich durch Körper-, Konzentrations-, Entspannungs- oder auch Atemübungen gefördert werden kann. Der für Kinder charakteristische Zugang, mit dem Körper, den Sinnen und der Fantasie zu lernen und zu erfahren, hilft ihnen, sich selbst und andere zu akzeptieren und durchaus auch wertzuschätzen.

 
 

Was sind die Chancen für das Kind wenn es regelmäßig Yoga praktiziert:

  • macht den Körper beweglich und kräftig

  • weckt Freude an gesunder Bewegung

  • wirkt augleichend und entspannend

  • vermindert Unruhe, Stress und Aggressionspotentiale

  • erzeugt natürliches Selbstvertrauen

  • kräftigt die körpereigene Immunabwehr

  • fördert einen gesunden Schlaf

  • begünstigt den positiven Umgang mit Gefühlen

  • fördert die Wahrnehmung eigener Grenzen

  • fördert soziales Verhalten

  • schult motorische Fähigkeiten